Q WIE Q10

“Ant-Aging-Wunderwaffe”, in diesem Zusammenhang ist Coenzym Q10 den meisten von euch sicher aus der ein oder anderen Werbung bekannt. Allerdings kann das natürliche Enzym durchaus mehr als nur Falten glätten.

Q10 – oft fälschlicherweise als Vitamin bezeichnet – wirkt wie ein Biokatalysator, der in den Zellen Energie erzeugt und damit unverzichtbar für die Leistungsfähigkeit und Vitalität des Körpers ist. In jeder einzelnen Körpzelle ist also Q10 enthalten und auch für das Immunsystem ist es unentbehrlich. Es verzögert zudem den Alterungsprozess der Haut, stärkt Herz und Nerven und kann die Fettverbrennung steigern. Also ein richtiger Alleskönner.

Unser Körper ist zwar in der Lage Coenzym Q10 selbst zu bilden, dafür benötigt er allerdings bestimmte Aminosäuren (= Bausteine von Eiweißen) sowie Folsäure (Vitamin B9), Vitamin B12 und andere B-Vitamine wie B3, B5 und B6. Stehen diese Ausgangsstoffe nicht ausreichend zur Verfügung, kann unser Körper kein Q10 herstellen und wir müssen es somit über die Nahrung aufnehmen.

Q10-reiche Lebensmittel sind beispielsweise
*️⃣ Fleisch
*️⃣ Eier
*️⃣ öliger Fisch.(z.B. Sardellen, Markrele, Thunfisch)
*️⃣ kaltgepresste Pflanzenöle(z.B. Olivenöl)
*️⃣ Nüsse (z.B. Pistazien)
*️⃣ Zwiebeln, Spinat, Kartoffeln, Brokkoli und Rosenkohl
Ähnlich wie bei Vitaminen kann Coenzym Q10 allerdings durch Kochen, Lagerung oder Konservierungsmittel zerstört werden!

Bei einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung kommt es auf keinem Fall zu einem Mangel, auch wenn mit zunehmendem Alter, die Eigenproduktion des Körpers abnimmt. Kritisch ist hier tatsächlich nur eine Überdosierung durch Nahrungsergänzungsmittel, denn es können unter anderem Nebenwirkungen wie z.B. Durchfall, Übelkeit, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Lichtempfindlichkeit, Unwohlsein und/oder Reizbarkeit auftreten!

Teile diesen Beitrag

Be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.