C WIE CRANBERRIES

Egal ob im Joghurt/Müsli oder einfach mal als Snack zwischendurch, ich liebe den säuerlich-herben Geschmack!

Cranberries sind verwandt mit Preiselbeeren, stammen aus Amerika und gelten als Superfood. Sie sind reich an Vitamin A, C + K und enthalten außerdem haufenweise Antioxidantien.
👉 Antioxidantien binden freie Radikale, die zu Zellschäden führen und den natürlichen Alterungsprozess beschleunigen können. Außerdem wirken sie sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus, indem sie das schädliche (LDL-) Cholesterin im Blut senken und das Herz schützen.

Getrocknete Cranberries
▶️ sind prima zum Naschen zwischendurch und eignen sich als guter Ersatz für Süßigkeiten
▶️ enthalten leider kein Vitamin C oder A mehr, da beides durch Hitze zerstört wird
▶️ sind sehr mineralstoffreich: enthalten sind z. B. Kalium, Natrium, Magnesium, Mangan und Kupfer
▶️ können beim Backen als Rosinenersatz verwendet werden

Wer sich häufiger mit Harnwegsinfekten plagt, sollte aufjedenfall mal Cranberry-Saft ausprobieren.

Isst du Cranberries auch so gerne?

Teile diesen Beitrag

Be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.