VEGANER KIRSCH-STREUSELKUCHEN

Nachdem ich Ende der Woche fast 1 kg frische Sauerkirschen geschenkt bekommen habe, war das natürlich gleich die perfekte Möglichkeit mein veganes Streusel-Rezept auszuprobieren.

Vegan backen ist nicht nur für Veganer geeignet!

Für Menschen mit Laktoseintoleranz oder Hühnereiweißallergie bietet sich die vegane Küche ebenfalls perfekt an. Und falls du mal keine frischen Eier, Milch oder Butter zuhause hast, gibt es je nach Verwendung immer eine simple Alternative. Und entgegen der weit verbreiteten Ansicht kann das Backen/Kochen mit rein pflanzlichen Zutaten durchaus unkompliziert, schnell und vor allem lecker sein!

Können die veganen Streusel wirklich mit „echten“ Butterstreuseln mithalten?

Ja, absolut! Ich habe dieses Mal vegane Margarine verwendet und konnte ehrlich gesagt keinen wirklichen Unterschied zu herkömmlicher Butter heraus schmecken. Möglicherweise hat sich mein Gaumen einfach schon so sehr daran gewöhnt 😀 Grundsätzlich wird aber jedes Rezept von meinem Mann verkostet und ihm hat der Kuchen ebenfalls sehr gut geschmeckt.

Pass das Rezept gerne an deine Vorlieben und Bedürfnisse an:

Falls du kein Fan von Kokosöl bist, kannst du gerne vegane Butter oder Margarine verwenden.

Das Xylit im Teig, kannst du nach Belieben mit einem anderen Zuckeraustauschstoff, wie z.B. Agavendicksaft, Reis-/Ahornsirup, Kokosblütenzucker oder Erythrit austauschen. Damit die Streusel krümmelig bleiben, empfiehlt sich hier allerdings ein fester Ersatz.

Um den Kohlenhydratgehalt zu senken, kann etwa ein Drittel des Mehls durch Kokos-, Mandelmehl oder Proteinbackpulver ersetzt werden.

Achtung: Hier ändert sich dann eventuell die Kalorienangabe.

Last but not least..

findest du in der Tabelle die Nährwerte pro Stück:

Nährwerte/Stück
Eiweiß3,8 g
Kohlenhydrate40,6 g
Ballaststoffe1,5 g
Zucker3,2 g
Fette8,0 g
gesättigt4,6 g
Mehrf.ungesättigt1,9 g
Einf.ungesättigt1,0 g
Cholesterin
Kalorien231 kcal

Süße Grüße wünscht dir,
Nina

PS: Rezept nachgemacht? Dann teile gerne ein Foto mit mir! Poste es bei Instagram und verlinke  @familiengezwitscher mit dem Hashtag #familiengezwitscher oder bei Facebook  @familiengezwitscher.

Teile diesen Beitrag

Be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.