CHIAPUDDING MIT ASHWAGANDHA

Weil mir Einschlafen und vorallem das Aufstehen am Morgen zur Zeit echt etwas schwerer fällt als üblich, hab ich mir für später einen kleinen Couchsnack vorbereitet.

Ashwagandha

Auch bekannt unter den Bezeichnungen Schlafbeere, indischer Ginseng, Pferdewurzel oder Winterkirsche, ist die indische Heilpflanze in der ayurvedischen Heilkunst sehr beliebt und geschätzt. Auch hierzulande liest man den Namen immer häufiger. Das Nachtschattengewächs gehört zu den sogenannten Adaptogenen. Das sind Pflanzenwirkstoffe, die Stress kompensieren und minimieren sollen. Die Anwendungsgebiete sind ziemlich breit gefächert, wer unter Erschöpfung, chronischem Stress, Ein- und Durchschlafproblemen leidet, sollte Ashwagandha auf alle Fälle probieren.

Natürliche Lebensmittelfarben

Es gibt einige natürliche Farbstoffe, die du zum Aufpeppen deiner Gerichte nutzen kannst. Zum einen wären da natürlich alle Arten von Beeren oder auch Kirschen, da die aber ja grundsätzlich auch den Geschmack beeinflussen, eignen sie sich nicht immer. Natürliche Alternativen sind Rote Bete-Pulver, welches eine satte rote Farbe gibt. Das Pulver eignet sich super für veganen Red Velvet Cake. Zwar ist die Färbung nicht ganz so intensiv, wie mit künstlichen Farbstoffen, dafür kommst du aber ganz ohne Chemie aus.

Kurkuma kennen viele sicherlich von Curry oder goldener Milch. Das gelbe Gewürz eignet sich super, um Vanillesoße oder -pudding etwas intensiver zu färben. Selbstgemachter Pudding ist nämlich meistens eher milchig von der Farbe.

Spirulinapulver besteht aus gemahlenen Algen und hat einen leichten Meeresgeruch. Es gibt blaues und grünes Pulver, abgesehen von der Farbe gibt es aber keinen Unterschied.

Egal für welchen Naturfarbstoff du dich entscheidest, alle sind intensiv färbend und du benötigst also nur ganz geringe Mengen und du kreierst damit auf jeden Fall immer einen Hingucker!

Süße Grüße wünscht dir,
Nina

PS: Rezept nachgemacht? Dann teile gerne ein Foto mit mir! Poste es bei Instagram und verlinke  @familiengezwitscher mit dem Hashtag #familiengezwitscher oder bei Facebook  @familiengezwitscher.

Teile diesen Beitrag

Be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.