U WIE ULCUS

Bist du auch der Typ, der gerne alles in sich reinfrisst? Stress und falsche Ernährung können Auslöser für eine Reihe von Erkrankungen im Verdauungstrakt sein, das Magengeschwür (Ulcus ventriculi) tritt dabei relativ häufig auf!

Unser Magen produziert Salzsäure, um die Nahrung verdauen zu können. Gäbe es da nicht die schützende Magenschleimhaut, würde er sich selbst angreifen. Ist diese Schleimhaut allerdings beschädigt, z.B durch eine Infektion mit dem Bakterium Helicobacter pylori, bildet sich ein Geschwür. Begünstigende Faktoren können auch eine Übersäuerung durch falsche Ernährung, häufige Einnahme von ASS, Ibuprofen oder Diclofenac und Rauchen sein.

Typischerweise treten folgende Beschwerden auf:
⏩ Starke Magenschmerzen
⏩ Völlegefühl
⏩ Sodbrennen und saures Aufstoßen
⏩ Kreislaufstörungen
Häufig strahlen die Schmerzen in den Rücken aus und erschweren so oftmals dem Arzt die Diagnose.

💡 Es gibt auch noch das Zwölffingerdarmgeschwür (Ulcus ventriculi), das zu 100% durch eine Helicobacter-Infektion ausgelöst wird!

Die Therapie besteht normalerweise aus einem Magenschutzmittel (Omeprazol/Pantoprazol) in Kombination mit einem Antibiotikum gegen Helicobacter pylori(falls nachgewiesen) und einer ballaststoffreichen Ernährung.

Bis ein Geschwür entsteht, dauert es eine ganze Weile und genauso lange braucht auch die Ausheilung. Wenn du also Beschwerden hast, die länger als ein paar Tage dauern, ist Vorsorge besser als Nachsorge!

Teile diesen Beitrag

Be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.