STOFFWECHSEL – BURN BABY BURN!

Neues Jahr und gute Vorsätze sorgen dafür, das viele Leute wieder mit der ein oder anderen Diät starten! Einige Male bin ich darauf bereits zu sprechen gekommen, aber von diesen kurzfristigen Diäten halte ich ja nur bedingt was, denn wie der Name schon verrät, bringen sie meist auch nur kurzfristige Erfolge. Verfalle ich also anschließend wieder in alte Muster, sind auch schnell die Kilos wieder drauf und dank Jojo- Effekt wahrscheinlich auch noch das ein oder andere Kilo mehr.. die beste Lösung ist tatsächlich eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Hier kann eine kurzfristige Diät allerdings einen guten Einstieg bieten, denn wir sind ja bekanntlich Gewohnheitstiere und diese schlechten Gewohnheiten gilt es erst mal abzulegen!

Schwangerschaft und Langzeitstillen haben meinen Stoffwechsel regelrecht in einen Tiefschlaf versetzt. Von allen Seiten bekommst du ja ständig gesagt: „Ach du stillst, dann sind die Kilos im Handumdrehen wieder weg!“ Denkste.. denn mein Körper hat leider das genaue Gegenteil gemacht und so kämpfe ich nach wie vor mit ein paar extra Kilos. Die Schilddrüsenunterfunktion – ein Geschenk aus der Schwangerschaft – macht es mir dabei nicht immer leicht und die Dosis meiner Tabletten musste auch schon mehrmals korrigiert werden, trotzdem klappt es seit einiger Zeit ganz gut bei mir mit der Gewichtsreduktion und ich komme meinem Ziel von einem gesünderen, fitteren und vorallem glücklicherem Selbst immer näher!

Bekanntlich ist der erste Schritt der schwerste und hast du deinen inneren Schweinehunde dann erst mal überwunden, gilt es als erstes, deinen Stoffwechsel wieder auf Touren zu bringen! Wenn ich von Stoffwechsel spreche meine ich eigentlich Stoffwechselprozesse, denn es gibt in unserem Körper z.B den Fett-, Zucker- und Eiweißstoffwechsel. Grundsätzlich sorgt ein besserer Stoffwechsel dafür, das du dich fit fühlst und mehr Energie hast. Menschen mit einem guten Stoffwechsel verbrennen beispielsweise auch mehr Fett und das ist ja dann quasi unser Ziel!

Deshalb folgen nun 5 Tipps, wie du deinen Stoffwechsel ordentlich ankurbeln kannst:

1️⃣ Viel Trinken: Versuch mal ca. 30min vor dem Essen ein großes Glas Wasser zu trinken. Das erleichtert später nicht nur die Verdauung, sondern sorgt auch dafür, das dein Magen schon ein wenig gefüllt ist und du letztendlich weniger isst. (Mehr zum Thema Wasser und Trinken erfahrt ihr im Beitrag W wie Wasser)

2️⃣ Proteinreich essen: Proteine verhindern während einer Diät nicht nur den Abbau von Muskelmasse, unser Körper benötigt für die Verdauung auch mehr Energie, als z.B. für Kohlenhydrate oder Fett, zudem sättigen sie lange und wirken dem Jojo- Effekt entgegen.

3️⃣ Sport ist der ultimative Stoffwechselboost: Es wird nicht nur aktiv Fett verbrannt, sondern durch regelmäßigen Sport wird auch gleichzeitig Muskelmasse aufgebaut. Dadurch steigt dann wiederum der Grundumsatz! Die Empfehlung liegt hier bei 30-60min Bewegung pro Tag.

4️⃣ Ausreichend Schlaf: Unser Körper benötigt Zeit zur Regeneration! Schlafmangel kann zu Heißhungerattacken und Gewichtsproblemen führen.

5️⃣ Stress reduzieren: Denn der ist unser größter Feind und versetzt unseren Körper in einen dauerhaften Alarmzustand. Dadurch wird mehr Energie in Form von Fett in unseren Zellen eingelagert. So sorgt unser Körper nämlich auf natürliche Weise für Notsituationen vor. Möchtest du also Abnehmen, ist es enorm wichtig, Stress zu reduzieren! Eine gute und einfache Möglichkeit für dich könnte sein, kleine Pausen in den Alltag zu integrieren, in denen du einfach für ein paar Minuten die Arbeit, Arbeit sein lässt und mal tief durchatmest!

➡️ Wenn du übrigens gerne scharf isst, kommt dir das jetzt zu Gute, denn scharfe Gewürze, wie beispielsweise Chili sind eine gute Ergänzung zu den eben genannten Punkten.

Abschliessend hab ich dann noch das Rezept zum Bild für dich:

  • 1 Becher griechischer Joghurt
  • Blaubeermüsli von myMuesli
  • Topping – Super Mix von myMuesli
  • 1 Hand voll Gojibeeren, getrocknet
  • 1 Hand voll Blaubeeren, gefroren
  • 1 Hand voll Mandeln
  • ein paar Granatapfelkerne als Deko

Das war’s dann auch schon und ich hoffe, der Beitrag hat dir gefallen. Gerne könnt ihr mir auch jederzeit eure Fragen oder Anregungen in die Kommentare schreiben 🙂

Liebe Grüße,

eure Nina

Teile diesen Beitrag

Be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.