5 MINUTEN-SORBET – OHNE EISMASCHINE

Ice Ice Baby. An heißen Sommertagen geht nichts über ein fruchtig frisches Eis. Doch die nächste Eisdiele ist einige Kilometer entfernt und zum Bewegen ist es auch viel zu heiß. Die Lösung heißt: Selber machen!

Easy Peasy Lemon Squeezy

Dieses vegane Sorbet lässt sich kinderleicht mit nur wenigen Zutaten und ohne Eismaschine herstellen. Alles was du brauchst, sind ein paar gefrorene Früchte, eine halbe Zitrone, etwas Agavendicksaft und einen Mixer oder Pürierstab.

Für mein Rezept kamen wieder Blaubeeren zum Einsatz, weil ich davon für meine Yoghurt Bowls sowieso immer große Vorräte eingefroren habe und mein Sohn liebt sie ebenfalls. Passend dazu sind bei uns gerade die ersten Balkon-Himbeeren reif geworden, die wurden natürlich direkt mit ein paar Blaubeeren, Kokosstreuseln und essbaren Blüten ins Topping integriert. Noch etwas frische Minze dazu und fertig ist die leichte und kalorienarme Erfrischung.

Pass daß Rezept gerne an deine Vorlieben und Bedürfnisse an:

Anstatt Blaubeeren(Heidelbeeren) eignet sich natürlich jedes andere Obst, das sich pürieren lässt. Wenn du kein Fan von Agavendicksaft bist, kannst du alternativ auch Ahorn-, Reissirup oder als nicht vegane Option Honig verwenden.

Last but not least..

Je nachdem welche Früchte du verwendest und wie viel Süßungsmittel du zu gibst, können die Kalorien variieren. Für mein Blaubeer-Sorbet habe ich 3 Esslöffel Agavendicksaft zugegeben. 100g von diesem Sorbet haben etwa 110kcal. Für Mango-Sorbet benötigst du kein extra Süßungsmittel und so reduzieren sich die Kalorien auf etwa 62kcal pro 100g.

Süße Grüße wünscht dir,
Nina

PS: Rezept nachgemacht? Dann teile gerne ein Foto mit mir! Poste es bei Instagram und verlinke  @familiengezwitscher mit dem Hashtag #familiengezwitscher oder bei Facebook  @familiengezwitscher.

Teile diesen Beitrag

Be the first to reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.